Golf Management Verband Deutschland feiert seinen 18. Geburtstag

Der Golf Management Verband Deutschland feiert heute seinen 18. Geburtstag. Der Verband wurde am 19.10.1994 in den Räumen des Köllen Druck+Verlag in Bonn gegründet. Der erste Präsident hieß Bernhard Lindenbuß.

Der GMVD wurde 1994 als eigenständiger Berufsverband für alle im Golfbetriebsmanagement tätigen Personen als Reaktion auf den Professionalisierungsbedarf im Golfmarkt gegründet. Zwischenzeitlich hat der Verband aus organisatorischen Gründen seinen registerrechtlichen Vereinssitz in München angenommen und zählt bundesweit über 650 Verwaltungs-, Fach- und Führungskräfte zu seinen Mitgliedern, einige davon auch Österreich und der Schweiz,

„Der Verband fördert die beruflichen Interessen seiner Mitglieder durch die Pflege nationaler und internationaler Beziehungen sowie die projektbezogene Zusammenarbeit in gemeinsamen Gremien mit anderen Verbänden und Organisationen“, so heißt es in einer Selbstdarstellung.

Einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit sieht der Verband in der Förderung der Vernetzungsmöglichkeiten seiner Mitglieder mit ihren Kollegen und gleichermaßen mit allen übrigen Multiplikatoren und Handlungsführern der Branche.

Einen traditionellen Schwerpunkt der bisherigen Verbandsarbeit bildet die Etablierung eines Aus- und Weiterbildungsangebotes. Als erstes GMVD Weiterbildungsangebot im Golfmanagement ist der bereits 1995 in Gemeinschaft mit dem IST-Studieninstitut in Düsseldorf entwickelte und staatlich anerkannte Fernstudienlehrgang zum Golfbetriebsmanager (IST) zu nennen.

Einen weiteren Schritt der Bemühungen um eine effektive Fortbildung in der Golfbetriebsbranche war sicherlich die mit dem gleichen Partner und mit der Fachhochschule Remagen realisierte Ausbildung zum Senior Golf Manager (FH).

Diese Tradition beabsichtigte der GMVD auch mit seinem seinem 2008 eingeführten Angebot, dem GMVD Graduierungssystem zum CCM (Certified Club Manager), einem gemeinsam mit GMVD Mitglied Wolfgang Klingenberg entwickelten Konzept zur Ermittlung der persönlichen berufsbildbezogenen Qualifikationsentwicklung, fortzusetzen.

Seinen vorläufigen Höhepunkt findet das Engagement des GMVD im Bereich Aus- und Weiterbildung im Golfmanagement durch die Kooperation mit dem Deutschen Golf Verband im Rahmen der Initiative „Wir bewegen Golf!“.

Aufgrund der zunehmenden Aktivitäten und des entsprechenden wirtschaftlichen Wachstums der letzten Jahre wird der Verband seit 2006 von dem hauptamtlichen Geschäftsführer Andreas Dorsch betreut, der direkt an den insgesamt fünf Mitglieder umfassenden Verbandsvorstand berichtet.

Wesentliche Unterstützung bei der Umsetzung der Verbandsziele vor Ort erreicht der GMVD durch seinen dezentral organisierten Unterbau mit insgesamt sechs Regionalkreisorganisationen unter ehrenamtlicher Leitung.

Um das weiterhin expandierende Tagesgeschäft der letzten Jahre nicht durch die steuerlich erforderliche Einhaltung der Gemeinützigkeitsgrenzen des Verbandes zu behindern, werden seit dem 1. Januar 2010 die kommerziell geprägten Aktivitäten des Verbandes an die eigens zu diesem Zweck gegründete GMVD Marketing GmbH steuerunschädlich ausgelagert.

 

Die Namen hinter dem GMVD

Der erste gewählte Vorstand vom 19.10.1994:

Präsident: Bernhard Lindenbuß
Vizepräsident: Frank Thonig
Vizepräsident / Referent Aus- und Weiterbildung: Matthias Nicolaus
Schriftführer und Pressereferent: Johann Detlev Niemann
Schatzmeister: Harry Goerke

Der aktuelle Vorstand:

Präsident: Detlef Hennings
Vizepräsident: Markus Erdmann
Vizepräsident: Reiner Horlacher
Schatzmeister: Horst Schubert
Schriftführer: Philipp Pfannkuche

Geschäftsführer GMVD e.V. und GMVD Marketing GmbH: Andreas Dorsch
Assistentin des Geschäftsführers: Tanja Fischer
Aus- und Weiterbildung: Serhat Kurnaz

Graduierungsausschuss:
Vorsitz: Markus Erdmann
Mitglieder: Klaus Dallmeyer, Matthias Nicolaus, Wolfgang Klingenberg, Axel Roeb

Regionalkreis-Vorsitzende:
Nord: Fery Amir-Sehhi, Wolfgang Rummenigge
Ost: Uwe Neumann, Björn Maas
West: Peter Rücker, Werner Klein, Brigitte Altmann
Mitte: Gerd Petermann-Casanova, Ulrich Lischka
Südwest: Christiane Mössinger, Klaus Pfannkuch
Südost: Adriaan A. Straten, Florian Kohlhuber

 

Was denken Sie?