Golf-Eldorado Algarve

Eine ausgezeichnete Infrastruktur sowie markante Küsten und herrliche Sandstrände sind der Garant für einen unvergesslichen Golfurlaub an der Algarve. Die bekannte Ferienregion am Atlantik zwischen dem Cabo de Saõ Vicente im Westen und der spanischen Grenze im Osten kann auf eine rasante Entwicklung zurückblicken. Trotzdem sind die Dörfer und ihre Landschaften noch intakt und einen Besuch wert. Die Landwirtschaft wird geprägt von Ackerbau, Orangen- und Olivenhainen und Mandelbäumen. Seit jeher ist hier die Gastronomie für ihre hohe Qualität weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Golf an der Algarve hat lange Tradition

Bereits seit 1890 wird seit der Eröffnung des ersten Golf-Platzes in der Nähe von Oporto in Portugal Golf gespielt. An der touristisch sehr gut erschlossenen Algarve befinden sich mittlerweile die meisten Plätze des Landes. Berühmte Golfplätze wie Quinta do Lago, San Lorenzo, Vilamoura und Vale do Lobo ebenso wie unzählige Plätze im Raum Lissabon haben das Land Portugal als beliebtes Golf-Reiseziel etabliert. Aufgrund der frühlingshaften Temperaturen in den Wintermonaten und dem gemäßigten Klima im Sommer ist hier ein Spielen während des gesamten Jahres möglich. Ein Golfhotel an der Algarve bietet also nicht nur eine attraktive Unterkunft, sondern auch preiswerte und passende Greenfee-Pakete für viele Plätze der Region.

San Lorenzo GC

PAR 72/5.837 m.

Einer der besten Plätze Europas und Portugals Nummer 1! Eröffnet im Jahre 1988 und entworfen von dem Amerikaner Joseph Lee. Der Reiz und die Herausforderung es Platzes liegt an der Rhythmik der Bahnen und an seinem Layout. Jede einzelne Bahn fordert den Golfer. Der Golfplatz San Lorenzo verfügt über eine wunderbare Topografie, die sich sanft durch hügelige Pinienwälder schlängelt. Angrenzend befinden sich ein Naturschutzgebiet sowie die Salzwasserlagunen von Ria Formosa.

Die Fairways wurden mit Bermudas Gras angelegt und sind in tadellosen Zustand. Der Course in Form einer Acht umgibt das sich in der Mitte befindliche Klubhaus, welches über Umkleideräume und eine Bar sowie ein Restaurant verfügt.

Handicap:

Herren: 28

Damen: 36

 

Quinta do Lago Nord

Par 72/5.724 m.

Der 1989 eingeweihte Quinta do Lago Nord Platz wurde in Zusammenarbeit von drei Architekten entworfen: William Mitchell, der Nordamerikaner Joseph Lee und dessen Landsmann Rocky Roquemore.

Das landestypische Gelände verfügt über Sandboden, welcher mit Erika, Wildblumen, Ginster und Pinien bepflanzt ist. Die Grüns sind mit Penn-Bent-Rasen bewachsen, die Fairways und Abschlag Tees hingegen mit Hybrid-Bermuda. Dadurch wird über das gesamte Jahr hinweg für optimale Spielbedingungen gesorgt. Dieser Platz sorgt durch die Kombination von Wasserhindernissen, gut positionierten Bunkern und hügeligem Grün für eine besondere Spielerfahrung.

Handicap:

Herren: 28

Damen: 36

 

Vale do Lobo Ocean

PAR 73/5.458 m.

Entlang eines Naturreservats und bis hinunter zur Atlantikküste verlaufen die hügeligen Fairways des Golf Course. Das Markenzeichen des Vale do Lobo Ocean sind die beiden anspruchsvollen Par 4 Löcher sowie das 11., 14. und 15. Loch des Par 3, welches parallel zum Strand verläuft.

Der Ocean Golf Course wurde in den Jahren 1968 und 1972 von Sir Henry Cotton gestaltet und im Jahre 1995 zusammengeschlossen.

Handicap:

Herren: 28

Damen: 36

Was denken Sie?