GMVD und DGV rücken näher zusammen

Der Golf Management Verband Deutschland (GMVD) wurde zum 1. Oktober 2011 assoziiertes Mitglied des Deutschen Golf Verbandes (DGV). Damit bekräftigten die beiden Verbände ihre Absicht, zukünftig noch enger zusammenzuarbeiten.

DGV und GMVD sind bereits seit einigen Jahren durch verschiedene Projekte miteinander verbunden, wozu auch die Aus- und Weiterbildung im Golfmanagementbereich zählt. Gerade haben die beiden Verbände ihre Ausbildungsangebote für das Management auf Golfanlagen aufeinander abgestimmt und optimiert.

Der Deutsche Golf Verband wurde 1907 gegründet und ist der Dachverband des Golfsports in Deutschland. Er hat 800 Mitglieder mit über 610.000 aktiven Golfern. Der in Wiesbaden ansässige DGV regelt die Ausübung des Golfsports in Deutschland und vertritt ihn national und international.

Der Golf Management Verband Deutschland wurde 1994 in Bonn als eigenständiger Berufsverband für alle im Golfbetriebsmanagement tätigen Personen gegründet. Der Verband mit Sitz in München zählt derzeit bundesweit 625 Verwaltungs-, Fach- und Führungskräfte zu seinen Mitgliedern. Er fördert die beruflichen Interessen seiner Mitglieder durch die Pflege nationaler und internationaler Beziehungen, die Schaffung und Fortschreibung eines einheitlichen Berufsbildes sowie die Entwicklung und Bereitstellung an qualifizierten Aus- und Weiterbildungsangeboten im Bereich Golfmanagement.

 

Was denken Sie?