European Senior Tour in Vorbeck

Preisgekrönter Platz lockt mit attraktivem Preisgeld: Für 60 Stars der European Senior Tour geht es um 350.000 Euro Vom 8. bis 10. Juli 2016 wird auf Deutschlands bestem Golfplatz, dem WINSTONlinks Course, gespielt.

Die fünften WINSTONgolf Senior Open werden vom 8. bis 10. Juli 2016 erstmals auf dem mehrfach prämierten WINSTONlinks Course ausgetragen. Ein nicht ganz gewöhnlicher Schauplatzwechsel: Dass Golfturniere der European Senior Tour auf Linksplätzen ausgetragen werden, ist eine Seltenheit. So steht von den mehr als 20 Turnierterminen 2016 nur noch ein weiteres Linkscourse-Turnier im Kalender der Profis, die Senior British Open auf dem Carnoustie Golf Links. In diesem Jahr geht es um ein Gesamt-Preisgeld von 350.000 Euro, von dem der Gewinner allein 60.000 Euro erhält. Damit sind die WINSTONgolf Senior Open erneut eines der bedeutendsten Turniere der European Senior Tour.

„Es war unser großer Wunsch, dieses wichtige Turnier auf dem WINSTONlinks auszutragen, der auch für die Stars der European Senior Tour eine größere Herausforderung – vor allen Dingen an die Spieltaktik – darstellt“, so Turnierdirektor Ronny Woisin zur Platzänderung. Auch für 2016 wird erneut ein hervorragendes Teilnehmerfeld erwartet – Vorjahressieger Pedro Linhart hat bereits seine Titelverteidigung zugesagt.

Teilnehmerbegrenzung auf 60 Starter

Das Regelwerk der European Senior Tour sieht in diesem Jahr vor, dass die Zahl der Teilnehmer auf 60 Spieler begrenzt wird, was speziell dem Modus der WINSTONgolf Senior Open entgegenkommt.

Modus und Austragungswoche

Auch in diesem Jahr werden die WINSTONgolf Senior Open zwei Wochen vor den British Senior Open ausgetragen. Gerade der Modus – nach Vorbild der Alfred Dunhill Links Championship – lässt das Turnier zu einem der Interessantesten werden: An den beiden ersten Tagen wird in Pro-Am-Flights gestartet, jeweils ein Profi geht mit einem Amateur gemeinsam auf die Runde. Das Finale am Sonntag bestreiten dann die Professionals unter sich.

Der WINSTONlinks ist bereits mehrfach als bester deutscher Golfplatz ausgezeichnet worden. Kreiert von Golfplatz-Architekt David J. Krause, ist der Inland-Linksplatz ist den schottischen Dünenlandschaften am Meer nachempfunden. Es sind die typischen Merkmale genau dieser rauen und windgepeitschten Areale, die ihm seine einmalige Wirkung verleihen: Bis zu zehn Meter hohe Dünen, die sich imposant vor den Wäldern auftürmen, eine karge Bepflanzung mit Ginster und Heidekraut sowie tiefe Sandkuhlen prägen das einmalige Bild dieses Golfplatzes.

Was denken Sie?