Erst fünf Millionen Euro Preisgeld bei BMW PGA Championship

Das Preisgeld bei der diesjährigen BMW PGA Championship (19. bis 24. Mai 2015, Wentworth Club, Surrey) ist in diesem Jahr so hoch wie nie zuvor. Die Weltklassegolfer bei einem der bestbesetzten Turniere Europas werden um insgesamt fünf Millionen Euro spielen. Das entspricht einer Steigerung von 250.000 Euro gegenüber dem Vorjahr, als Rory McIlroy beim „Flagship Event“ der European Tour eine beeindruckende Aufholjagd mit seinem ersten Wentworth-Titel krönte.
„Im Jahrzehnt der BMW Titelpartnerschaft hat der Status der PGA Championship in jedem Jahr hinzugewonnen. Die jüngste Erhöhung des Preisgelds bestätigt diese Entwicklung”, sagt Dr. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW. „Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit dem ‚Flagship Event’ der European Tour und auf unseren Beitrag zur anhaltenden Entwicklung dieses prestigeträchtigen Turniers. Mit Rory McIlroy als Titelverteidiger und dem Rekordpreisgeld von fünf Millionen Euro sind alle Voraussetzungen dafür gegeben, dass die BMW PGA Championship ihrer großen Tradition eine weiteres aufregendes Kapitel hinzufügt.“
George O’Grady, Chief Executive European Tour, ergänzt: „Die Preisgelderhöhung bei der BMW PGA Championship auf fünf Millionen Euro ist ein klares Zeichen für ihre Vormachtstellung im Kalender der European Tour. Wir sind sehr glücklich, diese deutliche Erhöhung ankündigen zu können. Außerdem sind wir BMW für die langjährige Unterstützung als Titelpartner zu großem Dank verpflichtet. Seitdem BMW vor zehn Jahren an Bord kam, ist das Preisgeld deutlich angewachsen – dies ist ein Beleg für das starke Engagement von BMW und gleichzeitig für die große Bedeutung des Turniers

Was denken Sie?