Die Carving Golf "Step Wedge" Technik

„Nachgschaut“ oder „Hängen geblieben“ sind häufige Erklärungen für eine chaotische Annäherung. Was ist da ein Superdrive von 270 Meter noch wert, wenn der wichtigste Schlag im Spiel, nämlich der zur Fahne, misslingt. Für 90 % aller Golfer, die höchstens 20% regulär mit den Ball am Green sind, ist das der Chip bzw. die kurze Annäherung. Und diese Bewegung ist bisher wie ein Stiefkind behandelt worden. Während die verschiedenen Schwung Techniken ihren Schwerpunkt im „longest drive“ sehen, bewegt man sich bei der Annährung noch wie in der Steinzeit. Die Körperbewegung beim Putten und Chippen vermittelt Außenstehenden ein Bild von Statik und Spannung. Wie rhythmisch, dynamisch gefühlvoll sind da die Bewegungen beim Bowling- oder Curling. Da ist nach dem Auslösen des Wurfs der Körper des Spielers als Ganzes im Auspendeln oder Ausgleiten und man spürt ein totales Ziel orientiertes Verhalten. Und im Golf? Da steht der Spieler quer zur Zielrichtung, das Arm-Schlägersystem pendelt mehr oder weniger von der Schulter in Richtung Ziel, wird aber von der Statik des Standes blockiert. Kein harmonisches Auspendeln, kein Ziel orientiertes Mitgehen, kein Ausgleiten ist möglich. Der Spieler ist blockiert in seinem statischen Verhalten. Unrhythmischer und unharmonischer, unnatürlicher geht es nicht, chaotische Annäherungen sind damit programmiert

CARVING GOLF TECHNIK

ist eine vereinfachte Schwungtechnik auf der Basis des physikalischen Pendels und selbstverständlich überträgt Carvinggolf diese Bewegung auch auf das kurze Spiel. Wie im vollen Schwung das Auspendeln den Spieler in ein „Finish“ dreht, so erfolgt im Carvinggolf Annäherungsschlag das Auspendeln in einer Schrittfolge in Richtung Ziel. Das klingt kompliziert, ist aber denkbar einfach. Der kurze Rückschwung startet mit Schulterpendel und Pendelausgleich Impuls, das rechte Bein wird gestreckt und das Körpergewicht in Richtung Ziel zum Frontfuß verlagert. Mit dem Abschwung startet der Spieler einen ersten Schritt Richtung Ziel im richtigen Rhythmus.

„STEP WEDGE“ TECHNIK

ist Carvinggolf Technik und kann auch von jedem Spieler erlernt werden.
„Die Blockade ist gebrochen, alle Spieler können sich jetzt, total auf Fahne und Ball fixiert, frei in Richtung Ziel bewegen“ so beurteilt Zlatan-Siric Bernhard (Diplom Sportwissenschaftler) diese revolutionäre neue Annäherung Technik von Carvinggolf.

Die Carvinggolf „Step Wedge“ Technik führt automatisch zu einer etwas aufrechteren Körperhaltung. Die Schläger Schaftlängen der kurzen Eisen sind daher etwas länger. Die Carvinggolf Schläger bieten diese idealen Randbedingungen. Das Buch „ZEN in der Kunst des Bogenschiessens“ (Eugen Herrigel) beschreibt japanische Bogenmeister als Einheit von Zielenden und Ziel, Treffenden und Getroffene. Carvinggolf „Steppen“ ist wie Bogenschiessen.

Die Carving Golf „Step Wedge“ Technik lehrt die Carving Golf School.
Details finden Sie hier.