DGV bekommt neuen Wissenschaftskoordinator

Nach Beschluss des Vorstands des Deutschen Golf Verbandes (DGV) vom 18. Juni 2013 wird Frank Pinter DGV-Wissenschaftskoordinator. Nach zwei Jahren kommissarischer Leitung wird der diplomierte Sportwissenschaftler nun offiziell damit betraut, den Informationsaustausch zwischen Leistungssportpraxis und Sportwissenschaft zu optimieren.

Die aus einer Initiative des Wissenschaftlichen Verbundsystems Leistungssport (WVL) und durch Unterstützung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) entstandene Position des Wissenschaftskoordinators dient als Schnittstelle zwischen Sportverband und Wissenschaft. Pinters Aufgabenfeld umfasst neben der Optimierung der schon vorhandenen sport- und trainingswissenschaftlichen Begleitung im Leistungssport die Organisation und Koordination von Workshops zum Wissensaustausch zwischen Trainern und Wissenschaftlern. Ferner initiiert und begleitet er Forschungsprojekte und vertritt Verbandsinteressen bei der Sichtung und Weitergabe neuer sportwissenschaftlicher Erkenntnisse.

Als Bildungsreferent und Koordinator für die Diplom-Trainerausbildung an der Trainerakademie des DOSB in Köln hat Pinter gute Kontakte sowohl in den Leistungssport als auch zur Wissenschaft. Von diesem Netzwerk wird der DGV profitieren, neueste Entwicklungen wahrnehmen und diese in den Leistungssport integrieren.

„Ich freue mich über diese neue Herausforderung und möchte neue Akzente in der Sportwissenschaft gewinnbringend bei zukünftigen Projekten im DGV einbringen“, sagt Pinter im Hinblick auf sein neues Aufgabenfeld.

Was denken Sie?