Deutsche Meisterschaften der Jungsenioren

 Vom 20. bis 22. Juni werden im GC Hamburg-Wendlohe die Deutschen Meisterschaften (DM) der Jungseniorinnen und Jungsenioren ausgetragen. Dabei treten die 42 besten Damen und die 78 besten Herren der Jahrgänge 1979 und älter gegeneinander an.

Die DM der Jungsenioren wird seit 2006 ausgetragen. Bereits zum fünften Mal trifft man sich auf der Wendlohe. Neu ist allerdings, dass das Turnier über drei Wettspieltage ausgetragen wird. Während bislang Siegerin und Sieger nach 36 Löchern feststanden, geht es in diesem Jahr im Einzel-Zählspiel über 54 Löcher um den Titel.

Eben jenen will die Vorjahressiegerin Nina Hauptfleisch (Hamburger GC) unbedingt verteidigen. Im vergangenen Jahr sicherte sie sich den Meistertitel vor Clubkollegin Tatjana Pietsch und Anette Kugelmüller-Pgh vom GC Feldafing. Diese drei Damen zählen 2014 wieder zu den Anwärterinnen auf den Titel, ebenso wie Sylvia Wilms vom Münchener GC. Nach Hauptfleisch (+1,9) reist sie mit dem zweitbesten Handicap (+0,4) in den hohen Norden.

Bei den Herren sind ebenfalls alle Medaillengewinner aus 2013 am Abschlag. Neben Vorjahressieger Martin Birkholz (G&LC Schmitzhof), Silbermedaillengewinner Thomas Krieger (GC Heddesheim) und dem drittplatzierten Marc Holling (GC Hamburg-Holm) gehören auch der frisch gebackene Europameister der Mid-Amateure Alexander Koller (GC München-Eichenried) sowie der Zweite der EM, Felix Banzhaf (Frankfurter GC), zum Favoritenkreis.

Insgesamt sechs Spielerinnen und acht Spieler des ausrichtenden Golfclubs, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, hoffen ihren Heimvorteil nutzen zu können. Im GC Hamburg-Wendlohe haben bereits zahlreiche Meisterschaften stattgefunden. Darunter die Ladies German Open sowie zahlreiche Challenge-Tour-Turniere. Vom 24. bis 27. Juli werden die Internationalen Amateurmeisterschaften der Herren hier ausgetragen.

Bei der DM der Jungsenioren/-innen schaffen es die besten 20 und schlaggleiche Spielerinnen und die besten 40 und schlaggleiche Spieler den Cut nach zwei Tagen und nehmen an der Finalrunde am Sonntag teil.

 

 

Was denken Sie?