Saisonstart der Deutschen Golf Liga

Das in 2013 eingeführte Ligasystem mit fünf Spieltagen und abschließendem Final Four der besten vier Damen- und Herrenmannschaften ist in seine dritte Spielzeit gestartet.

 

  1. Bundesliga Nord, Damen: Hubbelrath hat Nase vorn

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich lange Zeit der gastgebende Hamburger GC Falkenstein, der G&LC Berlin-Wannsee und der GC Hubbelrath. Doch in Einzeln wie auch Vierern führte mit nur 23 Schlägen über Par kein Weg an den Hubbelratherinnen vorbei. Deren Trainer Christoph Herrmann sagte nach dem spannenden letzten Löchern erleichtert: „Ich habe mir schon gedacht, dass es knapp wird. Die Mannschaften sind in ihrer Spielstärke mehr oder weniger gleich auf. Ich kann nur sagen, dass ich mich irrsinnig freue. Ich denke, dass insbesondere Hamburg in diesem Jahr eine sehr starke Mannschaft hat. Und wenn wir auf deren Heimatplatz schonmal ein Zeichen setzen, gibt uns das hoffentlich ein bisschen Rückenwind für den weiteren Saisonverlauf.“ Auf Rang zwei folgen die Falkensteinerinnen (+26), wobei in den Einzeln Esther Henseleit die einzige Unter-Par-Runde gelang. Für Berlin-Wannsee blieb nur der dritte Platz (+30), danach kamen der Düsseldorfer GC (+43) und der GC Altenhof (+57).

 

  1. Bundesliga Süd, Damen: Harm bringt St. Leon-Rot Tagessieg

Im Kampf um die ersten fünf Punkte duellierten sich im Stuttgarter GC Solitude die Teams des GC St. Leon-Rot und des Münchener GC. Am Ende gaben Kleinigkeiten den Ausschlag. Für die gebürtige Stuttgarterin Leonie Harm, die für St. Leon-Rot aufteet, war es eine Art Heimspiel. „Es hat mir schon an der ein oder anderen Stelle geholfen, dass ich den Platz so gut kenne“, sagte sie. Mit Ava Bergner brachte sie im Vierer eine 77 ins Clubhaus. Im Einzel hatte das beste Resultat abgeliefert (70/-2). Insgesamt benötigten die amtierenden Deutschen Meisterinnen acht Schläge weniger als die Münchnerinnen (+27). Aufsteiger Frankfurt (+34) landete auf Rang drei. Den Gastgeberinnen (+35) blieb Rang vier und sie verwiesen den GC am Reichswald (+37) auf den letzten Platz.

 

  1. Bundesliga Nord, Herren: Hamburg sichert Heimsieg

Nach den Einzeln lag der gastgebende Hamburger GC bei +14 noch schlaggleich mit dem GC Hubbelrath auf Rang 2. Beide Teams hatten aber nur einen Schlag Rückstand auf den Frankfurter GC. In den Vierern holten die Hanseaten mit 17 Schlägen über Par souverän Platz 1 in der Tageswertung. Auf den weiteren Rängen folgen der GC Hubbelrath (+23), der Frankfurter GC (+25) sowie abgeschlagen die beiden Aufsteiger GC Altenhof (+43) und der GC Hösel (+45). Christian Niemitz, Kapitän des HGC, sagte: „Es ist super, direkt am ersten Spieltag Tabellenführer zu sein. Für das Selbstvertrauen der Mannschaft ist dieser Tagessieg ein echter Turbo. Das wird uns hoffentlich durch sie Saison tragen. Wir sind zweimal Dritter geworden in den letzten Jahren und man konnte in der gesamten Vorbereitung merken, dass in diesem Jahr klar das Final Four die Zielsetzung ist.“

 

  1. Bundesliga Süd, Herren: Verdiente fünf Punkte für Stuttgart

Mit einem breiten Lächeln betrat Jonas Kugel etwa um 19 Uhr das Clubhaus und rief: „Erster!“ Die Herren des gastgebenden Stuttgarter GC Solitude schafften tatsächlich das Kunststück, mit einer geschlossenen Teamleistung in den Vierern den Tagessieg (+22) einzutüten. Da konnte die Konkurrenz aus St. Leon-Rot und von Meister Mannheim-Viernheim nicht mithalten. Der GC St. Leon-Rot strich als Zweiter mit 28 Schlägen über Par immerhin noch vier Zähler ein, die stark ersatzgeschwächten Mannheimer (+42) mussten sich mit dem 4. Platz zufrieden geben. Etwas überraschend war der Auftritt des Aufsteigers aus Olching, der sich mit +35 Rang drei sicherte. Für Erstliga-Neuling Kiawah GC Riedstadt bleibt mit +50 nur der letzte Platz.

 

Die Tabellen der KRAMSKI DGL 2015 im Überblick:

 

  1. Bundesliga Nord, Damen:

            Club                                                    Über CR          Punkte

  1. GC Hubbelrath                                +5,5                 5
  2. Hamburger GC                             +8,5                 4
  3. G&LC Berlin-Wannsee                 +12,5               3
  4. Düsseldorfer GC                            +25,5               2
  5. GC Altenhof                                   +39,5               1

 

  1. Bundesliga Süd, Damen:

            Club                                                    Über CR          Punkte

  1. GC St. Leon-Rot                       -6,9                 5
  2. Münchener GC                             +1,1                 4
  3. Frankfurter GC                               +8,1                 3
  4. Stuttgarter GC Solitude                  +9,1                 2
  5. GC am Reichswald                     +11,1               1

 

  1. Bundesliga Nord, Herren:

            Club                                                    Über CR          Punkte

  1. Hamburger GC                             +11,0               5
  2. GC Hubbelrath                                +17,0               4
  3. Frankfurter GC                               +19,0               3
  4. GC Altenhof                                     +37,0               2
  5. GC Hösel                          +39,0               1

 

  1. Bundesliga Süd, Herren:

            Club                                                    Über CR          Punkte

  1. Stuttgarter GC Solitude                  -2,0                 5
  2. GC St. Leon-Rot                       +4,0                 4
  3. GC Olching                        +11,0               3
  4. GC Mannheim-Viernheim             +18,0               2
  5. Kiawah GC Riedstadt                      +26,0               1

 

Was denken Sie?