Finale der Deutschen Golf Liga (DGL)

Das Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) wird vom 28. bis 29. September 2013 auf WINSTONlinks bei Schwerin stattfinden. Die jeweils vier besten Damen- und Herrenmannschaften der 1. Bundesliga spielen dabei um den Titel „Deutscher Mannschaftsmeister“.

Die Zuschauer sind bei der DGL hautnah dabei. Foto: DGV

„Im Laufe der ersten Saison der KRAMSKI DGL haben wir an den fünf bundesweit stattfindenden Spieltagen erstklassiges Golf gesehen, und trotzdem werden die Mannschaften jetzt, wo es um alles geht, noch einmal kräftig nachlegen“, sagt Marcus Neuman, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes (DGV) in Hinblick auf das Finale. „Das wird ein hochwertiger Lochspiel-Wettkampf auf einem sportlich sehr anspruchsvollen Golfplatz. Hier kann man sehen, wie gut in Deutschland Golf gespielt wird.“

Bei den Damen haben sich in der 1. Bundesliga Nord die Mannschaften des GC Hubbelrath und des G&LC Berlin-Wannsee für das Final Four qualifiziert, aus der 1. Bundesliga Süd kommen die Teams vom Münchener GC und vom GC St. Leon-Rot dazu. Damit sehen die Begegnungen in den Halbfinals am Samstag, den 28. September 2013, wie folgt aus:

–       Halbfinale 1: Münchener GC gegen G&LC Berlin Wannsee

–       Halbfinale 2: GC Hubbelrath gegen GC St. Leon-Rot

Eine Neuauflage des Vorjahresfinals zwischen dem Titelverteidiger GC St. Leon Rot und dem Münchener GC wäre also denkbar.

Aus der 1. Bundesliga Süd der Herren gehen die Mannschaften des GC Mannheim-Viernheim und des GC St. Leon-Rot in das Final Four, aus der 1. Bundesliga Nord qualifizierten sich der Frankfurter GC und der GC Hubbelrath. So kommt es am Samstag, den 28. September 2013, zu folgenden Halbfinalpaarungen:

–       Halbfinale 1: GC Mannheim-Viernheim gegen GC Hubbelrath

–       Halbfinale 2: Frankfurter GC gegen GC St. Leon-Rot

Auch bei den Herren ist ein erneutes Aufeinandertreffen der letztjährigen Finalisten möglich: 2012 besiegte der GC St. Leon-Rot den GC Hubbelrath.

Für die Zuschauer wird an beiden Tagen bei Damen und Herren hochklassiges Golf geboten. Voraussichtlich elf Spielerinnen und Spieler aus dem Golf Team Germany, dem Nationalkader, werden für ihre jeweilige Mannschaft auf WINSTONlinks abschlagen. Die amtierende Vizeweltmeisterin mit der Mannschaft, Karolin Lampert, ist genauso am Start, wie Sebastian Schwind (beide GC St. Leon-Rot), der frisch gebackene Deutsche Meister

Am Sonntag, den 29. September 2013, treffen die beiden Sieger der Halbfinals im Finale aufeinander, parallel spielen die Verlierer der Halbfinals im kleinen Finale um die Bronzemedaillen. An beiden Tagen werden vormittags jeweils 18 Löcher Lochspiel-Vierer, nachmittags jeweils 18 Löcher Lochspiel-Einzel gespielt.

 

Was denken Sie?