Endspurt in der Deutschen Golf Liga

Am kommenden Sonntag, 4. August 2013, steigt der 5. Spieltag der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL). Während es für eine Handvoll Erstligisten um die spannende Frage geht, wer sich für das entscheidende Final Four qualifiziert, kämpfen andere ums Überleben. Elf Teams sind noch gefährdet, vier davon müssen absteigen.

Spannung pur verspricht der letzte Spieltag in der 1. Bundesliga Süd der Herren. Im GC Olching ist noch fast alles möglich. Aufgrund des letzten Platzes des GC St. Leon-Rot am 4. Spieltag konnte sich die Mannschaft nicht wie erhofft absetzen und muss nun ebenso wie die Mannschaften des GC Mannheim-Viernheim, des Stuttgarter GC und des GC Feldafing um das Erreichen des Final Four bzw. um den Klassenerhalt kämpfen. Olching muss bereits für die 2. Bundesliga planen.

Bei den Damen der 1. Bundesliga Süd haben sich hingegen die Final Four-Teilnehmerinnen schon herauskristallisiert. Der Münchener GC und der GC St. Leon-Rot können am letzten Spieltag im GC am Reichswald nicht mehr von den ersten zwei Plätzen verdrängt werden. Im Abstiegskampf hingegen müssen der GC Olching und der Frankfurter GC noch um den Ligaverbleib spielen. Der GC am Reichswald steht als erster Absteiger fest.

Der Frankfurter GC ist Schauplatz für die Herren-Erstligisten aus dem Norden. Durch den Sieg im GC Altenhof am vergangenen Spieltag haben sich die Hessen die Final Four-Teilnahme frühzeitig gesichert, ebenso wie der GC Hubbelrath. Der Hamburger GC und der G&LC Berlin-Wannsee machen jetzt den zweiten Absteiger unter sich aus. Für den feststehenden Absteiger GC Altenhof wird es am letzten Spieltag um einen versöhnlichen Saisonabschluss gehen.

In der 1. Bundesliga Nord der Damen steht der GC Hubbelrath mit einer perfekten Ausbeute von 20 Punkten an der Tabellenspitze und kann schon für das Final Four planen. Der Berliner GC Gatow ist der erste Absteiger. Für die Mannschaften des G&LC Berlin-Wannsee, des Düsseldorfer GC und des Hamburger GC geht es noch um die Teilnahme am Final Four bzw. den Klassenerhalt.

 

Was denken Sie?