Match Play bei den Schüco Open

8.000 Besucher kamen zum Auftakt der Schüco Open 2011 am 30. Juli in den Golf Club Hubbelrath. Zwölf internationale Top-Stars der Golfszene hatten sie angelockt. Zum ersten mal fand vor dem eigentlichen Turnier ein Match Play statt.  „Dieses Spielformat ist ideal für den Auftakt eines Turniers, denn es verbindet Wettkampf mit Spaß auf dem Platz. Genau das was die Besucher sehen und erleben wollen“, so Bubba Watson.

Ian Poulter (England) demonstrierte in Hubbelrath einmal mehr sein Können und gewann mit seinem Partner Henrik Stenson (Schweden) mit drei auf gegen das Team Ozeanien mit Geoff Ogilvy (Australien) und Liang Wenchong (China).

Auf der vorletzten Bahn gingen Dustin Johnson und Bubba Watson (USA) gegen Martin Kaymer (Mettmann) und Maximilian Kieffer (St. Leon Rot) in Führung. Die Chance zum Ausgleich auf dem Schlussloch konnte Martin Kaymer nicht nutzen, er konnte seinen Putt nicht im Loch versenken.

Gleichstand hieß es am Ende der dritten Partie zwischen Miguel Ángel Jiménez und Álvaro Quirós (Spanien) sowie Gregory Havret (Frankreich) und Edoardo Molinari (Italien). Dabei konnten die beiden Spanier einen 0:2 Rückstand aufholen und das Match teilen.

Zum Scoring

Was denken Sie?