Chris Utermarck und Christoph Städler gewinnen die Deutschen Meisterschaften der Senioren

Chris Utermarck und Christoph Städler haben die Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren gewonnen, die vom 22. bis 24. Juni im Krefelder Golf Club ausgetragen wurden. Utermarck siegte mit einem Gesamtergebnis von +11 vor Uschi Beer (+ 17) und Dr. Sigrid Amtsberg (+21). Städler sicherte sich den Titel nach einer spannenden Finalrunde mit dem Ergebnis von +15 vor Hans-Hubert Giesen und Hans-Günther Reiter (jeweils +17).

Die letzte Runde hatte es in sich bei den Senioren. „So etwas habe ich in meiner langen Karriere noch nicht erlebt“, sagte Städler (G&LC Semlin am See), der am 11. Loch der Finalrunde genau die sechs Schläge Vorsprung verlor, die er sich zuvor über 46 Löcher gegenüber Hans-Günther Reiter (GK Braunschweig) aufgebaut hatte. Reiter ging anschließend sogar in Führung, doch Städler gab nicht auf. Am Ende nutzte er die Fehler von Reiter perfekt aus und sicherte sich mit zwei Schlägen Vorsprung seinen ersten Titel bei den Senioren. Hans-Hubert Giesen (Stuttgarter GC Solitude) schnappte Reiter durch das bessere Ergebnis in der Abschlussrunde noch die Silbermedaille weg.

Utermarck verteidigt Titel souverän

Bei den Seniorinnen ließ Titelverteidigerin Chris Utermarck am letzten Tag nichts mehr anbrennen. Zwischenzeitlich hatte Silbermedaillengewinnerin Uschi Beer zwar bis auf drei Schläge Rückstand verkürzen können, doch letztlich sicherte sich Utermarck mit der besten Runde des Tages (76 Schläge) mit sechs Schlägen Vorsprung souverän den Titel. Dr. Sigrid Amtsberg vom GC St. Leon-Rot schob sich durch ihre 77er Runde noch auf Rang drei vor und nahm die die Bronzemedaille mit nach Hause.

 

Was denken Sie?