BMW PGA Championship mit McIlroy, Donald & Westwood

Die BMW PGA Championship in Wentworth wird dieses Jahr mehr denn je zum Treffen der Besten. Mit Titelverteidiger Luke Donald (England), dem Weltranglisten-Führenden Rory McIlroy (Nordirland) und Lee Westwood (England) werden die ersten Drei der Weltrangliste am Start sein. Zudem werden 14 Majorsieger – darunter auch Martin Kaymer (Mettmann) – abschlagen, wenn die Meisterschaft der European Tour vom 24. bis 27. Mai auf dem ikonischen West Course ihre 58. Auflage erlebt.

Dabei schickt das kleine Nordirland gleich drei und zudem besonders frische Major-Champions ins Rennen um den Siegerscheck des mit 4,5 Millionen dotierten Flagship Event der Serie: McIlroy als amtierender US-Open-Sieger, Graeme McDowell als dessen Vorgänger und Darren Clarke als amtierender British-Open-Sieger.

Keiner der drei konnte die BMW PGA Championship bislang gewinnen. Insbesondere der 23-jährige McIlroy wird versuchen, seiner bereits stattlichen Pokalsammlung diesen wichtigen Titel hinzuzufügen. Sein bestes Abschneiden in Wentworth war 2009 ein fünfter Platz.

Mit Padraig Harrington (Irland) und Ernie Els (Südafrika) werden bei der PGA Championship zwei dreifache Majorsieger abschlagen. Beide haben das Turnier ebenfalls noch nicht gewinnen können. Els allerdings verbindet dennoch viele gute Erinnerungen mit dem West Course. Der ehemalige Bewohner des Wentworth Estate und verantwortliche Architekt der jüngsten Platzrenovierung gewann hier sieben Mal die World Match Play Championship.

Als einziger Starter sowohl schon bei Majors als auch bei der BMW PGA Championship erfolgreich war José María Olazábal. Der zweifache Masters-Champion siegte 1994 in Wentworth. Dieses Jahr wird der Spanier als amtierender europäischer Ryder-Cup-Kapitän auch seine Kandidaten für den Kontinentalwettkampf Ende September in Medinah (USA) unter die Lupe nehmen, die auf dem West Course geschlossen antreten werden.

Zur Riege der Majorsieger gehört auch BMW Markenbotschafter Martin Kaymer. Der Gewinner der US PGA Championship 2010 und ehemalige Weltranglistenerste wartet noch auf seinen ersten Sieg in Wentworth. Sein bestes Ergebnis war ein elfter Platz 2009.

Bei den weiteren Majorgewinnern im Starterfeld handelt es sich um Retief Goosen, Charl Schwartzel (beide Südafrika), Michael Campbell (Neuseeland), Paul Lawrie (Schottland), Mike Weir (Kanada) sowie die beiden US-Amerikaner Rich Beem und Shaun Micheel, die in diesem Jahr jeweils ihr Debüt bei der BMW PGA Championship geben werden.

2011 wurde bei BMW PGA Championship mit 93.000 Fans ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt. Die Besucher erlebten, wie Donald in einem dramatischen Stechen seinen direkten Konkurrenten Westwood bezwang und sich so gleichzeitig zur Nummer Eins der Golfwelt kürte.

Was denken Sie?