Bernhard Langer gewinnt zum dritten Mal die Champions Tour Saisonwertung   

Durch seinen Auftritt beim Finalturnier der Seniorentour in Übersee, das am gestrigen Sonntag auf der Anlage des Desert Mountain Club in Scottsdale zu Ende ging, gewann Bernhard Langer nach 2010 und 2014 seinen dritten Charles Schwab Cup. Der Ausnahmegolfer aus dem bayerisch-schwäbischen Anhausen musste sich bei der Charles Schwab Cup Championship in Arizona erst im Stechen Billy Andrade aus den Vereinigten Staaten geschlagen geben und überholte mit diesem Top-Ergebnis die beiden in der Jahreswertung vor ihm liegenden Konkurrenten Colin Montgomerie (Schottland) und Jeff Maggert (USA).

Langer ist damit der erste Spieler, der den Charles Schwab Cup drei Mal für sich entscheiden konnte und der zweite nach Amerikaner Tom Lehman, dem eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang.

Mit 3.520 Zählern stand er am Ende 338 Punkte vor Montgomerie und 377 Punkte vor Maggert, die auf den weiteren Plätzen landeten. Bernhard Langer erhält durch seinen erneuten Triumpf eine Million US-Dollar zusätzlich aus dem Bonuspool der Turnierserie.

Bernhard Langer errang außerdem seinen siebten Arnold Palmer Award für den Gewinn der Champions Tour Preisgeldrangliste sowie den Byron Nelson Award für das durchschnittlich niedrigste Jahresrundenergebnis aller Spieler.

Zu den Höhepunkten der aktuellen Saison gehörte die erfolgreiche Titelverteidigung der Senior Players Championship im Juni des Jahres sowie sein 25. Turniertitel auf der Champions Tour vor wenigen Wochen in San Antonio. Neben diesen beiden Siegen gelangen ihm 2015 fünf zweite Ränge und insgesamt 13 Top-Ten-Platzierungen.

Bernhard Langer, am Wochenende der zweiälteste Teilnehmer im Feld, räumt ein, dass der Wettbewerb auf der Seniorentour nicht leichter wird. „Es ist von Jahr zu Jahr härter, weil ich älter werde und junge Konkurrenten nachrücken. Aber es gibt immer Ausnahmen“.

Was denken Sie?