10. Golffestival in Kitzbühel

Abschlagen statt abschwingen auf der Streif: Eines der außergewöhnlichsten Golfturniere der Welt lockte im Rahmen des 10. Golffestival Kitzbühel am 28. Juli 2012 etliche Skilegenden, ehemalige wie aktive Sport-Stars sowie zahlreiche weitere Genussgolfer in die Gamsstadt. Bei der legendären Streif Attack presented by Audi stürzten sich mit Golfschlägern und Bergschuhen bewaffnet Didier Cuche (vierfacher Hahnenkamm-Sieger), Marc Girardelli (fünffacher Hahnenkamm-Sieger), David Kreiner (Olympiasieger in der Nordischen Kombination), Natalie Geisenberger (Rennrodel-Weltmeisterin), Katharina Gutensohn (Abfahrtsweltcup-Siegerin), Caro Masson (aktuell viertbeste Golferin Europas), Hias Leitner (Slalom Olympia-Zweiter 1960), Rudi Sailer, Sybille Beckenbauer, Dieter Hoeneß, Florian Zitzlsperger (Audi Sportmarketing-Chef) und viele mehr über Mausefalle, Seidlalm und Hausbergkante auf der original Hahnenkamm-Rennsrecke ins Tal. „So schwer wie heute war die Streif noch nie“, scherzte Didier Cuche, der das Hahnenkamm-Rennen zuletzt 2011 gewinnen konnte.

Golfen auf der berühmtesten Skipiste der Welt

Für das spektakulärste Golfturnier der wohl schönsten Golfwoche der Alpen wurde die Originalstrecke des Hahnenkamm-Rennens in einen 10-Loch-Parcours umgewandelt. Den Titel sicherten sich die „Hausherren“ vom Kitzbüheler Ski Club Dr. Michael Huber, Peter Obernauer, Hois Werlberger und Josef Eberl. Richtig Drive bewiesen Didier Cuche und Caro Masson, die sich mit den längsten Abschlägen (280 und 300 Meter) vom Zielsprung aus auf den Golfplatz des Rasmushof die „Longest Drive“-Wertung sicherten. Und ein wahrer Traumschlag gelang David Kreiner, der mit nur einem Schlag zum „Hole-in-One“ einlochte.

Kitzbühel im Golf-Fieber

Der Mix aus ambitioniertem Golf und gesellschaftlichem „get together“ in entspannter, genussvoller Atmosphäre lockte über 800 Spieler in die Sportstadt Kitzbühel. Neben der Streif werden im Rahmen des Golffestival Kitzbühel elf Turniere auf vier der schönsten Anlagen der Alpen gespielt: Im GC Eichenheim, GC Kitzbühel Schwarzsee, GC Kitzbühel Kaps und GLC Rasmushof. Genussgolf versprach wie jedes Jahr das Gourmet-Turnier im GLC Rasmushof, bei dem die Teilnehmer neben Gaudi-Golf insgesamt 16 Gängen eines Tiroler Spezialitäten-Menüs erwarteten. Früh aufstehen hieß es bei allen klassischen Turnieren, die im Stableford-Modus gespielt wurden – so blieb nachmittags genügend Zeit sich mit Wellness und Entspannung in den sechs Partnerhotels Grand SPA Resort A-Rosa, Grand Tirolia, Golf und Ski-Hotel Rasmushof, Sporthotel Reisch, Cordial Golf- und Wellness-Hotel sowie Kempinski Hotel Das Tirol auf das nächste Turnier vorzubereiten. 2013 lädt Kitzbühel vom 24. bis 29. Juni zum elften Golffestival Kitzbühel ein. Davor treffen sich die golfenden Sportstars und –legenden bereits am 21. September 2012 wieder, wenn der Kitzbüheler Ski Club zum Toni Sailer Golf Memorial im GC Kaps und dem GLC Rasmushof einlädt.

 

Was denken Sie?