Trigema und die Golfmode

Vor ein paar Tagen war ich zu Besuch bei der schwäbischen Textilfirma Trigema in Burladingen. Dabei viel mir ein Prospekt „Trigema Golfmode“ in die Hände. Darauf tragen etwa Anna-Lena Krämer (BW Meisterin AK 16 im Jahr 2009) und Jonas Robert Kugel (Deutscher Jugendmeister 2009) die Polohemden von Trigema. Auf der Rückseite präsentiert sich das Unternehmen als Partner des Baden-Württembergischen Golfverbandes. Von Trigema-Chef Wolfgang Grupp wollte ich wissen warum er sich entschlossen hat, eine Golfkollektion ins Programm zu nehmen. Darauf war er einigermaßen erstaunt und freute sich, dass ich darin eine Golfkollektion sehen würde. „Der eine sagt, dass ist ein Tennishemd, der andere sagt, es ist ein Golfhemd“, so Grupp. Uns so würde er es auch verkaufen. „Die anderen haben eine Golfmode gemacht und mussten alles einzeln produzieren.“ Seine Kollektion sei nicht modisch, aber er verdiene Geld – ein sehr pragmatischer Ansatz.  Und er scheint zu funktionieren.

Gregor Landwehr

Über Gregor Landwehr

C. Gregor Landwehr gründete das Onlinemagazin im Jahr 2005. Er arbeitet als freier Journalist für den WDR und schreibt unter anderem für die NZZonline, und andere Zeitungen und Onlinemagazine. Landwehr ist Mitglied im Deutschen Journalistenverband.

Sie erreichen ihn unter der Emailadresse landwehr at golfsportmagazin.de

Was denken Sie?