Golfgepäck bei Condor und Thomas Cook

Bei Condor und Thomas Cook berechnet sich der Preis für Golfgepäck aus einem System von Sportgepäckgruppen und Zonen. Golfgepäck gehört bei den Fluggesellschaften zur Gruppe A, die Zone hängt dann von dem Flugziel ab. Es gibt insgesamt fünf Zonen. Die erste Zone umfasst die Balearen, Bulgarien, Kroatien, Italien, Spanisches & Portugiesisches Festland. Hier kostet Golfgepäck bis 20 Kilogramm rund 40 Euro wenn man bis spätestens 30 Tage vor Abflug das Golfgepäck dazu bucht, sonst werden 45 Euro berechnet.

Golfgepäck bei Condor: Kosten berechnen

Nach diesem Modell lassen sich die Kosten für andere Reiseziele berechnen. Wer auf die Kanaren oder Madeira, Malta, Türkei, Griechenland & Zypern, Ägypten, Marokko, Tunesien & Gambia reist bezahlt 50 Euro für Frühbucher und 55 Euro regulär. Ist das Reiseziel in der Zone 3, das sind das östliches Afrika, die Vereinigte Arabische Emirate, Asien, Karibik, Mittel- & Südamerika, der muss 65 oder 70 Euro bezahlen. Der gleiche Preis gilt in Zone 4, diese umfasst das südliches Afrika und den Indischen Ozean. Ist der Golfurlaub in den USA, Kanada oder Puerto Rico berechnet Condor für das Golfgepäck auch 65 oder 70 Euro.

Bei Condor und Thomas Cool gilt Anmeldepflicht

Golfgepäck bei Condor und Thomas Cook

Golfgepäck bei Condor und Thomas Cook, ein Screenshot der Internetseite

Generell muss Golfgepäck bei Condor und Thomas Cook Airlines angemeldet werden. Das geht bis zu acht Stunden vor dem Abflug. Mitgenommen werden kann dann ein Sportgepäckstück zum entsprechenden Preis. Wer noch mehr Golfgepäck dabei hat muss dies als Übergepäck transportieren lassen, dies ist entsprechend teurer.

Wer ein Ticket in der Condor Business Class gebucht hat kann Sportgepäck ohne zusätzliche Kosten mitnehmen. Allerdings gilt auch hier die Anmeldepflicht. Beim Online-Ticketkauf hat man die Möglichkeit am Ende des Buchungsprozesses unter dem Punkt „Extras“ das Golfgepäck anzumelden oder dazu zu buchen.