Golfmode von Under Armour

Die globale Sportmarke Under Armour möchte Sportlern die besten Rahmenbedingungen zu bieten – und dabei auch modisch immer eine gute Figur zu machen.

1996 begann Firmengründer und der heutige CEO Kevin Plank mit der Idee, ein neuartiges Trainingsshirt für Football-Spieler zu entwickeln. Mittlerweile hat sich sein Unternehmen als drittgrößte Sportmarke der Welt etabliert. Auch in anderen Sportarten vertrauen Spitzenathleten seit Jahren auf die Under Armour Technologie. Superstars der Szene, wie Andy Murray (Tennis), Linsey Vonn (Skialpin) oder Markenbotschafterin Gisele Bündchen schwören auf innovative Neuerungen aus der Ideenschmiede in Baltimore.

Jordan Spieth

Jordan Spieth. Foto: pr

Im Spitzengolf sind die Aushängeschilder des Unternehmens aus Baltimore Jordan Spieth oder Bernd Wiesberger. Sie nutzen die Technologie UA Coldblack, um bei heißen Temperaturen auf dem Grün einen kühlen Kopf zu bewahren. Normale Stoffe heizen sich in der prallen Sonne auf und machen ein Spiel oft unerträglich. Bei UA Coldblack werden IR- und Wärmestrahlen reflektier, sodass selbst sehr dunkle Farben den Körper nicht aufheizen. Zudem sorgt ein Sonnenschutzfaktor von 30+ dafür, dass die Haut vor gefährlichen Sonnenstrahlen geschützt wird.

Der Golfschuh UA Tempo Tour

Der neue Golfschuh UA Tempo Tour wird mit einer garantierten zweijährigen wasserdichten Imprägnierung geliefert. Wer es im Clubhaus eine Nummer bequemer mag, für den sind die UA Tempo Hybrid Golfschuhe gemacht. Diese zeichnen sich durch einen hohen Tragekomfort und einen sportlich-edlen Look aus. Der Schuh hat keine Spikes und ist aus wasserdichtem und weichem Leder gefertigt. Eine herausnehmbare Einlage stützt den Fuß für ein Maximum an Stabilität und Dank der Charged Cushioning Mittelsohle gibt es eine weiche Dämpfung.