EDM-Putter

EDM steht für „Electrical Discharge Machining“, ein elektroerosives Abtragungsverfahren im Maschinenbau. Bei der Produktion treffen Hightech und Handwerkskunst aufeinander und formen aus jedem EDM-Putter ein individuelles Meisterstück. Knapp drei Jahre Entwicklungszeit und sieben Patente stecken in ihm. Unzählige Einzelschritte, viele davon in Handarbeit, sind notwendig, um den EDM-Putter zu fertigen – von der Fünf-Achsen-Fräsbearbeitung über die Beschichtung bis zum Polieren. Die vielen einzelnen Präzisionsteile werden aus leichtem Aluminium gefertigt Golf-Professionals ließen zudem ihre Erfahrung aus jahrelangem Turniergolf in die Entwicklung des Putters einfließen.

Perfektes Spiel – dank fehlerverzeihender Eigenschaften

edm-putterDaraus entstand ein Golfschläger, der viele Eigenschaften vereint, die das Spiel verbessern. Die drei Linien auf dem transparenten Teil des EDM-Putter helfen dem Spieler den Putter optimal auszurichten und die Augenposition mit dem „Kimme-Korn-Prinzip“ zu kontrollieren. In den äußeren Teilen, weit weg vom Zentrum sind schwere Wolfram Keile eingearbeitet, die ein Verdrehen des EDM-Putter bei „off center hits“ stark reduzieren. Selbst wenn der Ball an der Spitze oder an der Hacke angesprochen und auch dort getroffen wird, begeistert der „Roll“ des Balls. Er ermöglicht eine schnörkellose Pendelbewegung und minimiert Rotationsbewegungen des Handgelenks sowie Vibrationen im Treffmoment. Zudem ermöglicht der EDM-Putter eine optimale Kontrolle der Geschwindigkeit.

Modell-Varianten: „individual“ oder „balanced“

Der EDM-Putter steht in zwei unterschiedlichen Modell-Varianten und Farbkombinationen zur Verfügung. Er kostet ab 849,00 EUR für die Modell-Variante „EDM individual“. Individuelle Schaftlänge, Lie Angle und Gravur machen den EDM-Putter zu einem individuellen Einzelstück. In der Ausführung „EDM balanced“ (1.178,00 EUR) erhält der  Golfer zudem ein im Schaft integriertes Gewichtssystem.

 

Was denken Sie?