Trinken ohne Kater dank einer Tablette

Was sich wie eine „Wunderpille“ anhört ist in Wirklichkeit eine Erfindung des KGB. Unter dem Namen „RU-21“ wurde sie während des kalten Krieges in russischen Geheimlabors aus Berntstein produziert. Die Tabletten wurden vom KBG eingesetzt um den Gegner unter den Tisch zu trinken und ihm dann Geheimnisse zu entlocken.

Nüchtern bleibt man bei Einnahme der Tabletten nicht, dafür wird die Leber nicht geschädigt und der Kater bleibt aus. Zu verdanken ist das einem Enzym das verhindert das der Alkohol im Körper in das Zellgift Acetaldehyd umgewandelt wird.

1999 wurde das Mittel für die Öffentlichkeit freigegeben. Schnell verbreitete sich „RU-21“ in Hollywood wo es die Stars nutzen um nach den Partynächten wieder fit zu sein.

Was denken Sie?