Badminton – nur schneller

Der neue Trendsport Speed Badminton ist ein perfektes Workout und dazu einen riesiger Spaß. Weit über eine Million Aktive spielen es schon und es werden immer mehr. Auch Prominente wie Wimbledon-Siegerin Maria Sharapova oder Top-Model Nadja Auermann schwärmen vom effektiven Training mit Spaßgarantie.
Speed Badminton wird anders als das traditionelle Badminton anstelle eines Federballs mit einem Speeder gespielt, einem aus hochwertigem Gummi produzierten, schwereren Ball mit Kunststoff-Federkleid. Die Bälle sind extrem windstabil und erreichen ein Tempo von bis zu 290 km/h – deshalb gilt Speed Badminton auch als schnellster Racketsport der Welt. Die Schläger sind speziell entwickelt und für die schwerern Bälle entsprechend stabiler ausgelegt. Da kein Netz benötigt wird, kann der Sport immer und überall ausgeübt werden.
Profis spielen Speed Badminton nach den offiziellen Wettkampfregeln: Zwei Spieler stehen sich in 12,80 Meter Entfernung gegenüber – jeder in einem eigenen quadratischen Feld mit 5,50 Meter Kantenlänge. Ziel des Spiels ist es, den Ball ins gegnerische Feld zu befördern. Wer zuerst 16 Punkte (und zwei Punkte Vorsprung) erzielt, gewinnt den Satz. Drei gewonnene Sätze entscheiden über das Spiel. Auch Anfänger finden schnell Spaß an den schnellen Ballwechseln und der Schweiß fließt in Strömen. Durchschnittlich 620 Kilokalorien werden dabei pro Stunde verbrannt, das Herz-Kreislauf- System […]