Alex Cejka

Geboren in der Tschechoslowakei, aufgewachsen in Hessen und Bayern, zu Hause in Las Vegas: Alex Cejka ist Kosmopolit. Seit über 20 Jahren vertritt er das deutsche Golf auf den großen Turnierserien und hat dabei vor allem eines bewiesen: ihn haut nichts um.

„Ironman“, tauften ihn die Kollegen, weil er so viel Schmerzen wegsteckt. „Charlie Brown des Golfsports“, nannte ihn die „Süddeutsche Zeitung“, weil er das Pech so anzieht. Rücken und Handgelenk, Nacken und Fuß – kaum ein Körperteil, dass nicht schon mal eingeklemmt, gebrochen, verstaucht war. Vor einiger Zeit kam dann auch noch eine rätselhafte Grasallergie dazu. Nicht gerade die ideale Krankheit für einen Golfprofi.

Aber Cejka nimmt das hin und fightet. Er kann sogar dabei lachen und ist deshalb einer der Lieblinge von Fans und Kollegen. Die lädt er beim Trainingsspiel immer besonders gern zum Zocken ein. Schließlich wohnt er nicht umsonst in Las Vegas.

 

Fußball Fakten:

Lieblingsverein: Eintracht Frankfurt.

Lieblingsspieler: Lionel Messi.

EM-Finale: Deutschland vs. Spanien. Sieger Deutschland.

Nicht Fußballprofi geworden, weil: „Ich bin zu klein“.


Was denken Sie?