Griffe für Golfschläger

Griffgrösse

Die korrekte Griffgrösse hilft, den Schläger am Top des Rückschwunges sicher zu halten. Wenn der Griff zu klein ist, kann es zu zuviel „Handaction“ führen und das Schlägerblatt schliesst sich permanent und das Resultat ist ein Pull oder Hook. Ist der Griff zu gross, kann es sein, dass das Schlägerblatt im Treffmoment offen ist und ein Slice das Ergebnis ist.

Meiner Erfahrung nach spielen fast 50% der Golfer falsche Griffgrössen oder überhaupt schlechte, abgenützte Griffe. Um die richtige Griffgrösse herauszufinden empfehle die Benutzung des Lamkin Griffgrössensucher.

Griffmaterial

Die meisten Griffe sind heutzutage aus synthetischem Material. Ob Sie nun einen eher glatten, halbcord oder vollcord – Griff nehmen ist Geschmacksache. Probieren Sie es vorher einfach aus, welches Material Ihnen zusagt.

Griffwechsel

Seriöse Golfer wechseln eigentlich jährlich zu Beginn einer Saison Ihre Griffe. Es wird oft unterschätzt wie neue Griffe die Kontrolle über die Schläger beeinflussen. Profis, so wie ich wechseln sogar noch öfters die Griffe an Ihren Schlägern. Es fühlt sich einfach gut und sicherer an.

Die Wichtigkeit von Handschuhen und Griffen

Zusammen mit Handschuhen und neuen Griffen fühlen sich die Golfschläger fantastisch sicher an. Neue Handschuhe allerdings mit abgenützten Griffen helfen Ihnen wenig weiter. Damit Sie ein gutes sicheres Gefühl zu Ihrem Schläger verbindet und der Ihnen nicht aus der Hand schlüpft, brauchen Sie beides. Ausserdem halten viele Golfer die Schläger viel zu fest in der Hand, besonders wenn die Griffe abgenutzt sind.

Griffe und Schlägertypen

Ich empfehle Ihnen, egal ob Eisen, Wedge oder Hölzer auf allen die gleichen Griffe und Griffgrösse zu verwenden. Ausnahme hiervon ist der Putter. Auch hier gilt – ausprobieren welcher Griff sagt mir am meisten zu. Wenn Sie verschiedene Schläger verschiedener Hersteller führen, was bei vielen Spielern der Fall ist, dann achten Sie unbedingt darauf, auf all Ihren Schlägern den gleichen Griff und Griffgrösse zu verwenden.

Neue Griffe – bessere Scores!

Es ist natürlich abhängig von dem Zustand Ihrer Griffe, aber viele Golfer erneuern nie Ihre Griffe, sie kaufen eher ein komplettes neues Set. Sie können mir nicht erzählen, dass abgenütze Griffe hilfreich sind gute Scores einzufahren. Ich minimiere gerne das Risko, daß sich der Schläger in meiner Hand dreht oder rutscht, was mit alten Griffen passiert und damit meinen Score zerstört. Mit neuen Griffen fühle ich mich besser und und mein Schwung ist mehr relaxed.

Ich hoffe, daß ich Ihnen in meiner Reihe“ Golftipps von Heinz Schmidbauer“ mit diesem Artikel zu einem besseren Spiel und mehr Freude beim Golfen verhelfen kann und wünsche Ihnen

schmidbauerein schönes Spiel

Ihr

Heinz Schmidbauer

Heinz Schmidbauer

Über Heinz Schmidbauer

Der Golfpro Heinz Schmidbauer blickt auf eine 40 jährige Golferkarriere zurück. Der Diplomierte Sportlehrer betreute als Trainer viele internationale Sportstars und arbeitete mit berühmten Sportlern wie Arnold Palmer, Nick Bolletieri und Patrick Ortlieb zusammen. Seine Golferfahrung, auch als ehemaliges Mitglied der European Challenge-Tour, brachten ihn auf alle Kontinente der Erde. Wobei er auf 3 Kontinenten Profiturniere gewann. Auch als Erbauer und Manager zahlreicher Golfanlagen (ua. Golfclub Kobernausserwald, GC Maria -Theresia) machte er sich einen Namen. Er lebt heute vorwiegend in Italien und Österreich.

Was denken Sie?