Golfschläger sichtbar transportieren

Foto: pr.

Der Design-Trolley der Firma Decolt möchte eine Art Kombination aus Golfbag und Trolley sein: Die Eisen sind griffbereit außen an dem Golfbag mit den Schlägerköpfen nach unten angebracht.

Und warum ziehen Golfer die verschmutzten Schläger am Kopf umständlich aus dem Golfbag heraus statt sie direkt am Griff anzufassen? Die Entwickler von Golf Geum haben sich die Fragen nach ergonomischem Schlägertransport und bequemer Handhabung neu gestellt.

Heraus gekommen ist der Decolt, eine Kombination aus Golfbag und Trolley, bei dem die Eisen mit dem Schlägerkopf nach unten in einer festen fächerförmigen Schale ruhen – außen und damit jederzeit griffbereit und ansprechend angeordnet. Der Schwerpunkt des Decolts liegt dadurch knapp über dem Boden und verleiht dem Trolley eine deutlich größere Standfestigkeit auch bei extremen Schräglagen. Eine Regenhülle sorgt für entsprechenden Schutz der Schlägergriffe sowie der Hölzer. Im Decolt finden neun Eisen, drei Hölzer, ein Putter und ein Regenschirm Platz. Bis zu acht Bälle und Tees lassen sich griffbereit außen befestigen.

Das Gewicht (6,8 kg) wird in Kleinserien von Hand gefertigt. Für den Transport lassen sich sämtliche Trolley-Bestandteile (Räder, Carbonachse, Haltegriff und Tragegurt) in der mitgelieferten Tragetaschasche verstauen.

Kosten: 1.370,- Euro inkl. MwSt.

Was denken Sie?