Diese Golfbrille kommt aus dem 3D-Drucker

Klobige, unschöne Sportbrillen sollen bei der Green Collection der Marke „ic! berlin“ draußen bleiben. Dafür hat die Berliner Firma das Sortiment der Designer-Golfbrillen um neue Formen, Farben und um die erste 3D-gedruckte Golfbrille erweitert.

Diese wurden speziell dafür designt, die eigene Leistung in Sachen Performance und Style voranzutreiben – sowohl auf dem Green als auch auf der Straße.

Mit der 3D-gedruckten Brille Julika wird das Fairway zum Runway

Ihre klassische Form und weichen Linien machen sie zu einer Sonnenbrille, die sowohl auf der Straße als auf dem Golfplatz eine gute Figur macht. Die neue federleichte Uli E. leistet ihr dabei Gesellschaft. Eine starke, maskuline und nicht zuletzt stylische Sonnenbrille, die Sie auf dem Weg über alle 18 Bahnen bis hin zum 19. Loch, zurück ins Büro und wieder nach Hause begleitet. Das beschreibt auch die Philosophie der Green Collection: Brillen, die sowohl stylisch als auch funktional sind und zu schön, um sie nach einer Partie Golf wieder in der Tasche verschwinden zu lassen.

Bei „ic! berlin“ sind Mode und Funktion zwei Seiten ein und derselben Medaille. Nasenkissen und Bügelenden aus Silikon sorgen für mehr Halt und Komfort als die üblichen Modelle, während phototrope Gläser sich je nach Intensität der UV-Einstrahlung verdunkeln, eine blendfreie Sicht sowie eine erhöhte Wahrnehmung der Tiefenschärfe ermöglichen.

Die Gläser in den Farben Photo Copper Mirrored und Photo Orange Mirrored verstärken außerdem den Kontrast der Farben Grün und Weiß. Den Ball bei einem bewölkten Himmel in der Luft verfolgen oder den Break auf dem Green besser erkennen war niemals einfacher.

Julika und Uli E. sind nicht nur neue und Performance steigernde Golf Sonnenbrillen, sie sind auch ic! berliner und arbeiten im ic! berlin Headquarter in Berlin: Denn die Namen der Brillen sind auch die Namen von Firmen-Mitarbeitern.

Die neue Green Collection ist ab März 2016 über ic! berlin Händler weltweit sowie ausgewählte Golf- und Sportfachhandel erhältlich. Die Brillen sollen rund 500 Euro kosten.

Was denken Sie?