Der Golfhandschuh FOOT JOY FJ GTxtreme 2016

FootJoy, unter anderem Hersteller von Schuhen und Handschuhen für den Golfsport, hat sein neues Golfhandschuhmodell, den  FJ GTxtreme vorgestellt.

Entworfen vom F&E-Team der Handschuh-Marke Foot Joay ist der neue Golfhandschuh FJ GTxtreme 2016 mit einem neuen Material in der Handfläche ausgestattet, welches extrem langlebig und unter allen Wetterbedingungen griffig und feinfühlig sein soll.

Eine technische Neuerung betrifft auch den Handrücken des 2016er GTxtreme: Durch die neue „ xoskelett-Technik“ im Handrücken sind die speziellen Zonen nun nahtlos über ein Laserschweiß­verfahren mit dem Material auf der Rückseite der Hand und der Fingerrücken verbunden.

Die Vorteile des Golfhandschuhs GTxtreme 2016

  • FiberSof MicroTAC™-Material in der Handfläche vermittelt gegenüber dem Vorgängermodell ein noch weicheres und geschmeidigeres Gefühl in Verbindung mit langer Haltbarkeit.
  • FJ Exoskelett™-Lasertaping verbindet die FiberSof-Mikrofaser im Handrücken mit den LYCRA-Elastik­einsätzen. Das Resultat ist ein ultraleichter Handschuh mit maximalem Feingefühl.
  • APL™-Leder in Digitalmusterung an Handballen und Daumen für ein perfektes Greifgefühl.
  • Die speziell entwickelte FLX Zonen im Handrücken wurden nach ergonomischen Gesichtpunkten neu gestaltet und verbessern noch einmal den Komfort und Flex während des Greifens.
  • Der Qmark-Ballmarker gehört zu den besonders beliebten Ausstattungsmerkmalen des GTxtreme und ist farblich an die Elastikeinsätze angepasst.
  • Der für den perfekten Sitz so wichtige Gummizug in der Manschette ist mit einem Frottéeband gefüttert, welches Feuchtigkeit ableitet und an einer entscheidenden Stelle den Tragekomfort und die Passform des Handschuhs bestens unterstützt.
  • Der angewinkelte ComforTab– Verschluss verläuft schräg zum Handgelenk. Das ist anatomisch ideal und verteilt den Zug absolut gleichmäßig. Auf diese Weise wird ein konstant perfekter Sitz erreicht und ein Verrutschen während des Schwungs verhindert.

 

Der Golfhandschuh soll rund 2o Euro kosten.

Was denken Sie?