Der Golfkalender 2018

Woran merkt man dass das Jahr langsam zu Ende geht? Der Golfkalender für das kommende Jahr wird vorgestellt. Jetzt ist es wieder so weit, und für das neue Jahr gibt es nicht nur den Golfkalender, sondern auch den Golfkalender „Mini“. 

Unter dem Motto „Dieselben Plätze, mehr Bilder, mehr Bahnen!“ wurde der „Mini-Golfkalender“ aufgelegt. Im Format 21 cm x 21 cm passt der auf jeden Schreibtisch, durch einen ausklappbaren Standfuß einfach aufzustellen.  Zu beziehen ist der „Mini-Golf 2018“ direkt vom PAR-Verlag für 7,50 Euro oder als Kalender-Duo zusammen mit unserem großen Kalender für € 34,- (statt € 37,40).

Diese Golfplätze sind die Motive beim „Mini-Golf 2018“

Titel: Fleesensee – Schlossplatz
Januar: GC Oberstaufen-Steibis
Februar: GC Am Meer Bad Zwischenahn
März: GC Straubing Stadt und Land
April: Golf Gleidingen
Mai: Fleesensee – Schlossplatz
Juni: Bad Griesbach – Beckenbauer Course
Juli: Chiemsee GC Prien
August: Golf Du Rhin
September: Hofgut Georgenthal
Oktober: GC Krefeld
November: GGC Aukrug
Dezember: GC Altenhof

Die 18. Auflage: Golf 2018 – Deutschlands schönste Golfplätze

768 km (Luftlinie) sind es vom südlichsten Platz des Kalenders in Oberstaufen-Steibis, der von den Allgäuer Alpen umrahmt wird, bis zum Nördlichsten an der Eckernförder Bucht – Gut Altenhof. Aber auch rechts und links dieser Strecke hat Photograph Ralph Dörnte wieder die ganze Bandbreite deutscher Golfplätze, die vom Inlandlinks im Taunus bis zum Parklandklassiker reicht, in stimmungsvollen Bildern eingefangen. Ziel des Photographen ist es stets die Plätze so zu zeigen, dass sich der Betrachter vorstellen kann, die jeweilige Bahn selbst zu spielen.

Im Golfkalender 2018 sind nicht nur die bekannten Größen, sondern auch nicht ganz so bekannte „hidden champions“ wie der Golfclub Ammerland. So soll der Kalender über die eigentlichen Bilder hinaus zur eigenen Entdeckungstour anregen. Entsprechend verzichtet man – anders als andere Publikationen – auch auf jegliche Gegenleistung der abgebildeten Golfclubs, um bei der Auswahl der Plätze unabhängig zu sein. Am wichtigsten sind dem Verlag vielmehr die Anregungen der eigenen Kunden, die jährlich nach Ihren Vorschlägen befragt werden.

Abgerundet wird die Vorstellung der Plätze durch jeweils eine „Infokarte“ zum Heraustrennen. Auf diesen finden sich alle wichtigen Informationen und eine kurze Platzbeschreibung. Der Kalender kostet mit Versand 29,90 Euro.

Diese Golfclubs sind 2018 dabei:

Golf Club Altenhof  – Bahn 12, Par 4, 287m
Mittelholsteinischer Golf-Club Aukrug –  Bahn 3, Par 4, 363m
Golfclub Am Meer – Bad Zwischenahn –  links Bahn 16, Par 4,  353m / rechts Bahn 10, Par 4, 305m
Golf Gleidingen – Platz „Grün“ links Bahn 7, Par 5,  456m rechts Bahn 8, Par 3 128m
Krefelder Golf Club – Bahn 7, Par 4, 342m
­Hofgut Georgenthal –  Bahn 5, Par 4,  356m
Titel rechts Bahn 12, Par 5,  496m / Mitte Bahn 10, Par 4,  330m
Golf-Club Straubing Stadt & Land-  Bahn 17, Par 3,  135m
Golf Resort Bad Griesbach –  Beckenbauer Golf Course Bahn 18, Par 4,  428m
Chiemsee Golf-Club Prien –  Bahn 6, Par 4,  362m
Golfclub Oberstaufen-Steibis  –  Bahn 10, Par 5,  438m
Golf Fleesensee –  Schloss-Platz Bahn 7, Par 5, 485m
Golf du Rhin  / Rhein-Golf-Club Badenweiler –  Bahn 14, Par 4,  334m

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.