Ungünstiges Golfwetter in Deutschland – unsere Tipps für das Golfspielen bei Regen

Zwar macht die Golfrunde bei Regen und Nässe nicht so viel Spaß wie bei Sonnenschein, dennoch wollen viele Golfspieler die Osterfeiertage und die Wochenenden nutzen, um auf ihrem bevorzugten Golfplatz einzulochen. Was sollten die Spieler dabei beachten, um das Golfspiel bei ungünstigen Wetterbedingungen erfolgreich zu bestreiten?

Schwierige Rahmenbedingungen: Regen und Nässe

Regen und Nässe stellen schwierige Rahmenbedingungen auf dem Golfplatz dar und sind für viele Spieler eine Herausforderung. Wer bei Wind und Wetter Golf spielt, sollte auch seine Ausrüstung den Wetterverhältnissen anpassen. Nasse Kleidung und ein durchfeuchteter Golfbag sind nicht die besten Voraussetzungen für ein gutes Training. Experten empfehlen, neben passender Regenbekleidung Golfhandschuhe einzupacken und am besten ein Paar Reservehandschuhe zum Wechseln mitzunehmen. Mit trockenen Händen ist der Griff am Golfschläger besser. Die Golfbekleidung sollte nicht nur komfortabel sitzen, sondern vor allem wasserdicht sein, um ein gutes Körpergefühl zu gewährleisten. An vielen Golfbags lässt sich eine Regenschirmhalterung anbringen. Mit einer Haube oder Abdeckung kann der Trolley ebenfalls gut vor Nässe geschützt werden. Die Golfschuhe sollten möglichst wasserdicht sein. Für trockene Füße sorgen geeignete Socken, von denen ein zusätzliches Wechselpaar zur Ausrüstung gehört. Beim Spielen auf feuchtem Untergrund können Lauf und Stand mit weichen Spikes gesichert werden. Mit einem Handtuch lässt sich Nässe an Gesicht und Händen sowie an der Golfausrüstung schnell trocknen.

Golfausrüstung der Witterung anpassen

Damit das Golfspiel nicht unter Nässe und Durchfeuchtung leidet, müssen Bekleidung und Ausrüstung möglichst trocken gehalten werden. Auf vielen Golfplätzen gelten an Regentagen besondere Platzregeln, über die sich Spieler rechtzeitig informieren sollten. Golfbälle dürfen vor dem Abschlag nicht nass werden, denn die Dimples können sich mit Wasser füllen, was sich ungünstig auf den Flug des Balls auswirkt. Zwar ist Golf ein Profisport, wird aber von vielen Hobbygolfern als angenehme Freizeitbeschäftigung angesehen. Außerdem wird der Golfsport auch bei Sportwettenfans immer beliebter. Golf besitzt bei vielen Anbietern von Online-Sportwetten inzwischen einen hohen Stellenwert. Aktuelle Sportwetten-News, nützliche Wett Tipps zur Platzierung von Sportwetten sowie Informationen über die unterschiedlichen Wettanbieter finden sich bei diesem Anbieter. Golf wird zu jeder Jahreszeit gespielt und entsprechend können Golfwetten für alle Turniere abgegeben werden. Beim aktiven Spielen sollte bedacht werden, dass sich Sand und Rasen ebenso wie Ball und Schläger bei Regenwetter anders verhalten als bei Trockenheit. Mit der passenden Schlechtwetterausrüstung und umsichtigem Verhalten auf dem Golfplatz macht das Spiel bei jeder Witterung Spaß.

Was denken Sie?