Naturstoffe statt High Tech

„Natur, wo möglich – Funktion, wo nötig“ lautet der Leitspruch von Katharina Stuhl. Die Frau hinter der neune Marke Country Club Classic weiß, wovon sie spricht: Als diplomierte Textilingenieurin und langjährige Produktmanagerin im Segment Sportfunktionstextilien kennt sie die Branche und ihre Entwicklungen. Ihrem Anspruch war, eine Kollektion zu schaffen, die mehr kann als Feuchtigkeit transportieren und Wind abweisen: „In meiner Mode soll man sich rundum wohlfühlen können. Sie soll weich und anschmiegsam sein, sanft und angenehm auf der Haut und natürlich bewegungsfreundlich – allesamt Eigenschaften, die Naturmaterialien wie Baumwolle, Bemboo oder Seide mitbringen und die wir uns zunutze machen.“

Anstatt – wie das Gros der auf dem Markt erhältlichen Kollektionen – den Fokus gänzlich auf die Funktion zu legen, kommt die neue Marke aus Süddeutschland weitestgehend mit Naturstoffen aus und setzt moderne High-Tech-Materialien nur dort ein, wo sie tatsächlich gebraucht werden. „Was heißt, dass ich Funktion überhaupt nicht ablehne und sie auch einsetze, aber eben meine Kunden soviel Naturmaterialien anbieten möchte wie möglich“, so die Designerin.

Funktionsmaterialien kommen dort zum Einsatz, wo sie tatsächlich am Platze sind: bei der ultraleichten Weste mit hochwertiger „Primalof“-Wattierung, bei der windabweisenden Jacke mit „3 x dry“-Ausrüstung von Schoeller Technologies.

Neben der Konzentration auf natürliche Materialien will Country Club Classic für puristisches Design und modisches Understatement stehen. Für Golfmode, die Individualität zulässt und die Persönlichkeit  der Trägerin unterstreicht. Katharina Stuhl: „Meine Kollektion soll akzentuieren, aber nicht verkleiden.“

Feminine und figurnahe Polos in weichen, anschmiegsamen Qualitäten mit teils raffinierten Ärmelkonstruktionen, Blusen mit Westernelementen (geschwungener Sattel, Paspeltaschen über der Brust, Perlmutdruckknöpfe, runder Saumabschluss etc.) oder  Pullundern mit Kontrastfarben an V-Ausschnitt und Armausschnitt

Feminin und figurbetont präsentieren sich auch die Hosen: Five-Pockets mit perfekter Passform, die hinten am Bund höher geschnitten sind, machen Figur und garantieren Bewegungsfreiheit beim Schwung.

Und weil Qualität für Katharina Stuhl oberste Priorität genießt, ist die Kollektion bis ins kleinste Detail perfekt verarbeitet. Zum Einsatz kommen bei Country Club Classic ausschließlich Qualitäten und Zutaten der Premiumklasse, produziert wird ausschließlich in Deutschland und dem europäischen Ausland. Stuhl: „Meine Mode ist nicht für den schnellen Konsum gedacht, sondern soll die Wertschätzung der Kundinnen verdienen.“ Und auch eine Herrenkollektion schliegt Stuhl nicht aus, zunächst will sie sich aber auf die Damenkollektion konzentrieren.

Zurückhaltende Farbigkeit, Modelle für alle Größen

Farblich präsentiert sich das brandneue Label vom Ammersee edel und reduziert. Die Grundtöne des Sommers 2010 sind White, Sand, Rosa Mallow, Mango und Night Blue.

Und weil Mode für Katharina Stuhl nicht bei Größe 38 aufhört, ist Country Club Classic in den Größen 34 bis 44 bzw. 46 erhältlich.

[nggallery id=1]

Was denken Sie?