Kennen Sie Limmy?

Oder kennen anders gefragt: kennen Sie Bernhard von Limburger? Wenn die Antwort nein lautet sollten Sie das ändern. Bernhard von Limburger ist einer der deutschen Golfpioniere. Als Golfarchitekt baute er in Ost- und Westdeutschland bis zum Jahr 1979 ein drittel aller Golfanlagen. Damit war er wohl der produktivste und auch international renommierteste deutsche Golfarchitekt. Und er war auch ein talentierter Autor.

1956 veröffentlichte Bernhard von Limburger eine Sammlung von Essays über den Golfsport. In der Tradition angloamerikanischer Sportautoren beschreibt er das Spiel mit einer Mischung aus Leidenschaft und Ironie.

Obwohl die Texte jetzt schon rund 60 Jahre alt sind, sie sind lesenswert und unterhaltend.

„Des Golfers Leben ist steht ein Ringen mit sich selbst. Wir können dabei Hilfe finden, aber im Grunde stehen wir in diesem Kampf allein.“ (Bernhard von Limburger)

Von Limburger veröffentlichte sein erstes Printwerk, eine Broschüre mit dem Titel „Was ist Golf“. im Jahr 1925. Bis 1970 gedruckt und jedem neuen Golfer in Deutschland überreicht war es quasi ein Beststeller. „Geliebtes Golf“ ist der erste Band seiner Trilogie über Golf. Neben Portraits enthält der Band Geschichten aus dem Golfleben, seiner Beobachtungs- und Erzählgabe entgeht nichts.  Es folgten „Golf am Kamin“ (1967) und „Unser Golf“ (1979). Mit dem Buch „Die Rasenfibel“ (1962) zeigte er sein breites Fachwissen. Es war die erste deutsche Publikation zum Thema Greenkeeping.

Thomas Ihm, Radioredakteur, Sprecher und Hobbygolfer aus Baden-Baden, hatte die Idee, Bernhard von Limburger als Hörbuch zu veröffentlichen. Die Idee, so erzählt er, entstand während einer Fahrt zum Golfplatz. Diese Idee hat er jetzt umgesetzt. Entstanden sind vier Stunden auf vier CDs.

Professionell eingesprochen und inhaltlich immer noch so unterhaltend wie im Jahr der ersten Veröffentlichung 1956. Das Hörbuch kostet 14,99 Euro als CD, 9,99 Euro als Download.

Reinhören

Was denken Sie?